Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Amy von den Rappenäckern

Amy von den Rappenäckern

  • 21. September 2004 - 25. Mai 2018
  • HD A/A; CEA/PRA frei; MDR-1 +/-
  • Widerristhöhe 56cm; Farbe: sable
  • angekört am 18. März 2006

Ihr verdanken wir ALLES! Amy ist die Stammhündin unserer Collies und unsere Legende.

Sie hat uns in ihrer Laufbahn als Zuchthündin fünf traumhafte Würfe mit insgesamt 35 Welpen geschenkt.

Alle ihre Babys schickte sie mit mehr als nur ordentlichen Geburtsgewichten ins Leben und für mich verkörperte sie auch den Status der perfekten Mutterhündin.

Mit grosser Freude, voller Stolz, ohne Hektik und mit viel Verantwortungsbewusstsein zog sie ihre Welpen auf. Sanft aber sehr bestimmt wies sie ihnen den Weg ins bevorstehende Leben. Amy vererbte durchgehend ihren kräftigem Kopf und vorallem ihren kräftigen Körperbau an den Nachwuchs weiter. Einige ihrer Töchter haben sich bereits mit denselben vorzüglichen Eigenschaften als Mutterhündin in der Zucht bewiesen.

Mittlerweile sind schon ihre Enkelkinder daran, diese Rolle genauso weiterzuführen. Amy ist hier im Rudel, selbstverständlich, das Oberhaupt und der Chef aller Hündinnen. Falls das einmal eine junge Hündin anzweifelt, demonstriert sie das gerne und auch sehr deutlich. Sie geniesst ihren verdienten Ruhestand, mit gemütlichen Spaziergängen und gaaaanz vielen Streicheleinheiten.

Und nach wie vor kann sie es überhaupt nicht verstehen, warum sie nicht den ganzen Futtervorrat auf einmal fressen darf.... Diese Fresslust hat sie durchgehend an ihre Kinder weitervererbt, wir schätzen das sehr, zumal Collies gerne als "schlechte Fresser" bezeichnet werden.

Hier bei uns stimmt das überhaupt nicht, dank Amy!

Nachtrag vom Mai 2018

Im Kopf stehts hellwach, liess ihr Körper immer mehr nach. Ihre täglichen Rundgänge wurden langsamer und kürzer und vorallem wackliger. Als sie dann an einen Tag ihr Futter nicht essen wollte war ich beunruhigt. Denn das Essen war immer DAS Highlight des Tages und sie konnte nie genug kriegen. Als auch am nächsten Tag der Napf voll blieb, vereinbarte ich einen Termin in der Tierklinik. Unser Tierarzt kennt Amy seit es jeher und schon als er uns zu sich ins Behandlungszimmer rufte, sah ich seinem Blick an, dass es wohl ein schwieriger Tag werden wird. Lange liess ich mir Zeit und entschied mich dann aufgrund ihres immer schwächer werdenden Körpers sie gehen zu lassen. Ich nahm sie mit nach Hause, wo sich die anderen Hunde von ihr verabschieden konnten. Am nächsten Morgen wurde sie abgeholt und nun ruht ihre Asche neben der von ihrem Kumpel Limbo.

Zurück

Copyright 2019 Collies von den Jurahügeln
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Ich bin damit einverstanden.